Über uns

Der KammerChor Hofheim widmet sich allen Stilarten der Chormusik, von der Musik der Renaissance bis zur Moderne, von Jazz bis Klassik. Abwechslungsreiche A-capella-Konzerte stehen ebenso auf dem Programm wie große Oratorien. 2015 bestand diese Mischung beispielsweise aus kammermusikalischen Barockprogrammen, einem unterhaltsamen Konzert im „Showspielhaus“ mit Rock, Pop und Ausschnitten aus Musical, Oper und Klassik, einer Konzertreise nach Gera/Eisenach/Weimar sowie Bachs „Weih­nachts­oratorium“.

KammerChor und Monteverdichor Budapest beim "Requiem" von BrahmsDurch seine rege Konzerttätigkeit hat sich der KammerChor im Musikleben der Region und darüber hinaus einen festen Platz erworben. Die meisten der jährlich etwa drei Konzerte finden in Hofheim oder Frankfurt statt. Seit 1997 ist der KammerChor Gast in der Konzertreihe des Kirchenmusikvereins Frankfurt am Main in der Heiliggeistkirche Frankfurt.

Jährliche Reisen führen den KammerChor ins Ausland. So gastiert er 2016 in der Matthiaskirche in Budapest. Mit dem Budapester Monteverdi-Chor gibt es eine regelmäßige Zusammenarbeit. In den Jahren seit Bestehen des Chores standen auch Mendelssohns „Eli­­­as“ in Timisoara (Ru­mä­ni­en) auf dem Programm, verschiedene A-capella-Konzerte in Florenz, San Gimignano und Volterra (Italien) sowie „h-Moll-Messe“ und „Magnificat“ von Bach bei den Fêtes Musicales de Savoie (Frankreich).

Der KammerChor wurde 1989 als „Junger Chor Hofheim“ von seinem künstlerischen Leiter Hans-Georg Dechange gegründet. Der Chor wurde mehrfach mit ersten Preisen bei Chorwettbewerben ausgezeichnet. Der Hessische Rundfunk strahlte Aufzeichnungen aus, darunter die wiederaufgeführte „Krönungsmesse“ von Vincenzo Righini. Die rund 40 Mitglieder sind musikbegeisterte Sänger bis hin zu ausgebildeten Musiklehrern.